Großer Arber

Großer Arber – höchster Gipfel im Bayerischen Wald

Mit einer Höhe von 1.456 m ist der Große Arber der höchste Berg im Bayerischen Wald. Vom Gipfel öffnet sich eine fantastische Aussicht auf die Mittelgebirgslandschaft im Südosten Bayerns.

Die Gipfelregion des Großen Arber 

Großer Arber – höchster Gipfel im Bayerischen WaldDer Große Arber liegt mitten im Naturpark Bayerischer Wald in der Nähe der Grenze zu Tschechien. Die Gipfelregion ist nahezu baumlos und setzt sich aus vier einzelnen Berggipfeln zusammen. Auf dem Hauptgipfel steht ein Gipfelkreuz, das im Jahr 1913 aufgerichtet wurde. Ein Nebengipfel mit dem charakteristischen Richard-Wagner-Kopf trägt den Namen Bodenmaiser Riegel. Von hier genießen Sie eine herrliche Aussicht in Richtung Südwesten. 

An klaren Tagen sind in der Ferne die österreichischen Alpen zu erkennen. Die beiden anderen Nebengipfel tragen die Bezeichnung Großer und Kleiner Seeriegel. Unterhalb des Großen Seeriegels liegt der tiefblaue Arbersee. Der Kleine Seeriegel markiert mit einer Höhe von 1.438 m den höchsten Punkt in der Region Oberpfalz. 

Wander- und Erlebnisregion Großer Arber 

Die Bergregion um den Großen Arber trägt mit Stolz die Bezeichnung “Kinderland-Erlebnispartner”. Dieses Gütesiegel wurde vom bayerischen Tourismusverband wegen der zahlreichen familienfreundlichenAngebote verliehen. Mit einem Ferienhaus Bayern finden Familien eine gemütliche Ferienunterkunft. Die Gipfelregion des Großen Arber erreichen Sie schnell und komfortabel mit der Arber-Bergbahn, an deren Talstation sich ein weitläufiger Erlebnis-Kinderspielplatz befindet. Oben angekommen laden zahlreiche Wanderrouten zum Naturgenuss auf dem “grünen Dach Europas” ein. Spannende Details zur Flora und Fauna des Berges erfahren Sie im Naturkundemuseum an der Eisensteiner Hütte. Eigens eingerichtet wurde ein Präsentationsraum, in dem Naturfilme gezeigt werden. Unterhalb der Bergstation bringen Sie Ihren Körper im Kneippbecken wieder in Schwung. Radtouren führen in die Grenzregionen zum Böhmerwald auf tschechischer Seite und durch die malerischen Ferienorte Bodenmais und Bayerisch Eisenstein. 

Naturschönheiten am Großen Arber 

Im Naturpark rund um den Großen Arber verstecken sich reizvolle Naturschönheiten in den Wäldern, deren Besuch Sie sich in Ihrem Urlaub in einem der Ferienhäuser Bayern keinesfalls entgehen lassen dürfen. Ein spektakuläres Naturschauspiel sind die Rieslochfälle nordöstlich von Bodenmais. Das Wasser des Riesbaches stürzt in mehreren Stufen über moosbewachsene Felsen in die Tiefe. Der Wasserfall besitzt eine Höhe von 55 m und die größte Fallstufe ist 15 m hoch. Besonders im Frühling nach der Schneeschmelze bieten die Rieslochfälle (auch Rißlochfälle, Rißlochwasserfälle) einen überwältigenden Anblick. Am südöstlichen Berghang des Großen Arber liegt der Große Arbersee eingebettet in eine dicht bewaldete Berglandschaft. Tiefe Urwälder und lichte Hochwälder reichen bis an die Uferzonen heran und ein Wanderweg führt teilweise über Holzstege um den See.

Entdecken Sie den landschaftlichen Reichtum am Großen Arber im Südosten Bayerns und statten Sie dem höchsten Berg im Urlaub im Ferienhaus Bayerischer Wald einen Besuch ab.