Seen in Bayern

Seen in Bayern

Bayern ist ein wasserreiches Bundesland und verfügt über zahlreiche Seen, die von hohen Alpengipfeln eingerahmt werden oder im hügeligen Alpenvorland liegen. Wir stellen Ihnen die schönsten Seen zwischen Frankenwald und Alpenrand vor und gehen auf die Besonderheiten der Binnengewässer ein.

Seen in BayernIm oberbayerischen Chiemgau liegt mit dem Chiemsee der drittgrößte Binnensee Deutschlands. Vor der grandiosen Kulisse der Chiemgauer Alpen verbringen Sie an dem 80 km² großen See erholsame Urlaubstagein einem Ferienhaus Bayern. Südlich von München liegen eine Reihe weiterer kristallklarer Seen in Bayern, die sich zu touristischen Zentren entwickelt haben. Der Ammersee, der Schliersee und der Tegernsee liegen im grünen Voralpenland und sind regionale Wassersportzentren, die zum Surfen, Segeln und Schwimmen einladen. An den Ufern befinden sich mehrere Freibäder und auf einer Fahrt mit dem Ausflugsschiff lernen Sie die malerischen Buchten von der Wasserseite aus kennen.

Zu den reizvollsten Seen in Bayern gehört der fjordähnliche Königssee im Nationalpark Berchtesgaden. Er erstreckt sich am Fuß des Watzmann-Massivs und hat mit der Wallfahrtskirche St. Bartholomä ein bekanntes Wahrzeichen zu bieten. Zu den schönsten Bergseen in Bayern gehören der Eibsee unterhalb der Zugspitze und der Walchensee in den Bayerischen Alpen. Beide Alpenseen werden von schroffen Felsmassiven umgeben und zählen zu den attraktivsten Ausflugszielen am Alpenrand. 

Eine halbe Autostunde von der bayerischen Landeshauptstadt München entfernt liegt mit dem Starnberger See der zweitgrößte See Bayerns. Er ist ein Paradies für Windsurfer und Segler. Um den See verteilt liegen mehrere öffentliche Freibäder mit Liegewiesen und Restaurants. Weiter nördlich befindet sich mitten im Fränkischen Seenland der Altmühlsee. Er ist die Badewanne der Nürnberger und empfängt seine Besucher mit einem umfangreichen Wassersportangebot. Im Allgäu üben der Forggensee und der Hopfensee eine reißerische Anziehungskraft auf Naturliebhaber, Wasserratten und Wassersportler aus. Beide Seen liegen unweit von Füssen im hügeligen Alpenvorland und sind beliebte Naherholungsgebiete. Der Forggensee ist ein Stausee, der vom Lech durchflossen wird und aufgrund seines Fischreichtums ein beliebtes Angelrevier ist. Der Hopfensee gehört zu den wärmsten Seen im Voralpenland und ermöglicht den Gästen der Ferienhäuser Bayern Badespaß von Ende Mai bis Mitte Oktober.