Walchensee

Walchensee – Gebirgssee vor atemberaubender Bergkulisse

Der Walchensee liegt auf einer Höhe von 800 m in den Bayerischen Voralpen. Mit einer maximalen Tiefe von 190 m gehört er zu den tiefsten Alpenseen in Deutschland.

Urwüchsige Bergwelt am Walchensee 

Walchensee – Gebirgssee vor atemberaubender BergkulisseDer 16,4 km² große Walchensee liegt in einer tiefen Senke in den Bayerischen Alpen, befindet sich rund 75 km von der Landeshauptstadt München entfernt und gehört zur Gemeinde Kochel am See. Tiefblau oder smaragdgrün schimmert das Wasser in Abhängigkeit von Lichteinfall. Bewaldete Bergrücken rahmen den Alpensee in Oberbayern ein. Im südlichen Bereich erhebt sich der 1.836 m hohe Simetsberg gleich neben dem Bergrücken des Altlachberges, der den Walchensee vom Isartal trennt.   

Im Nordosten erhebt sich der 1.565 m hohe Gipfel des Jochbergs über dem See und im Osten nimmt ein lang gestrecktes Tal seinen Anfang, das bis in das oberbayerische Lenggries führt. Etwa 200 m unterhalb des Walchensees liegt mit dem Kochelsee ein weiterer Alpensee, auf dem sich in den Sommermonaten Wind- und Kitesurfer tummeln, die den Starkwind im Talkessel ausnutzen. 

Wandern und Wassersport am Walchensee 

Die Bergwelt am Walchensee ist ein Wanderparadies in den Bayerischen Alpen. Zahlreiche Bergwanderungen nehmen in der kleinen Ortschaft Walchensee ihren Anfang. Eine Tagestour führt Sie in Ihrem Urlaub in einem Ferienhaus Bayern einmal komplett um den See. Gipfelstürmer erklimmen den Herzogstand und genießen in einer Höhe von 1.730 m eine atemberaubende Aussicht auf die Bergwelt des Voralpenlandes. Wem der Aufstieg in die Gipfelregion zu beschwerlich ist, kann den ersten Anstieg mit der Herzogstandbahn bewältigen, die vom Frühjahr bis zum Herbst verkehrt. Der Walchensee ist bekannt für seine thermischen Winde, die optimale Bedingungen zum Wind- und Kitesurfen schaffen. 

Wintersportparadies und Filmkulisse 

Die malerische Bergwelt am Walchensee zieht in der kalten Jahreszeit Skifahrer und Naturliebhaber gleichermaßen an. Wer es ruhig und besinnlich mag, nimmt an einer geführten Schneeschuhwanderung teil und stapft mit den breiten Schneeschuhen über unberührte Tiefschneefelder. Familien mit kleinen Kindern finden am Katzenkopflift Walchensee perfekte Wintersportbedingungen. Auf dem flachen Übungshang können die Kleinen den sicheren Stand auf den Skiern erlernen. Langlauffans dürfen sich auf eine acht Kilometer lange Rundkursloipe freuen, die bei winterlicher Witterung gespurt wird. Ein Erlebnis für Groß und Klein ist eine Führung durch das Wikingerdorf “Flake” am Seeufer. Im Jahr 2008 drehte Regisseur Michael Herbig am Walchensee den Kinofilm “Wickie und die starken Männer” und ließ dafür eine mittelalterliche Wikingersiedlung erbauen, die heute ein Touristenmagnet in der Region ist. 

Lassen Sie sich von der landschaftlichen Idylle am Walchensee verzaubern und statten Sie dem smaragdgrün schimmernden Kleinod in den Bayerischen Alpen in Ihrem Urlaub in einem der Ferienhäuser Bayern einen Besuch ab.