Augsburg

Augsburg, Stadt mit einem eigenen Feiertag

ID 34811286 © Sean Pavone | Dreamstime.com

Die Universitätsstadt Augsburg im Südwesten Bayerns gehört zu den ältesten Städten in Deutschland. Ihr Name geht auf die vorchristliche römische Provinzhauptstadt Augusta Vindelicum zurück. Die Stadt besitzt ein in Deutschland einzigartiges Privileg. Sie hat einen nur auf das Stadtgebiet beschränkten gesetzlichen Feiertag, das Augsburger hohe Friedensfest. Das seit 1650 alljährlich am 8. August stattfindende Fest, wurde von der deutschen UNESCO-Kommission 2018 im Verzeichnis des immateriellen Kulturerbes eingetragen.

Sehenswürdigkeiten in Augsburg

Eine der Hauptattraktionen ist das Augsburger Rathaus in der Altstadt. Der Renaissancebau aus dem 17. Jahrhundert ist zusammen mit dem Perlachturm ein Wahrzeichen der Stadt Augsburg. Berühmt geworden ist es durch den goldene Saal. Er hat seinen Namen wegen dem reichhaltigen Goldschmuck der Einrichtung erhalten, insbesondere durch die mit Blattgold aufwendig verkleidete Prachtdecke.

Der 70 Meter hohe, neben dem Rathaus stehende Perlachturm, ist das weitere Wahrzeichen der Stadt. Wenn man die 261 Stufen bis zur oberen Plattform hinauf geschafft hat, wird man mit einem sensationellen Blick auf die Alpen belohnt. An Tagen mit freier Sicht auf die Alpen findet hier der Perlach-Lauf statt. Einheimische und Besucher hasten dann die Stufen des Turms hinauf. Der aktuelle Rekord liegt bei 47,28 Sekunden.

Ein Erlebnis der besonderen Art bietet sich einmal jährlich am Michaeli-Tag. Am 29. September öffnet sich am Turm zu jeder vollen Stunde ein Fenster zum Rathausplatz. Hinaus tritt der Erzengel Michael und bezwingt im Gleichklang mit den Glockenschlägen der Uhr den Teufelsdrachen. Alle Besucher auf dem Rathausplatz und insbesondere viele Kinder zählen aus voller Kehle mit.

Einen Besuch wert ist auch die Fuggerei. Von Jakob Fugger im Jahr 1521 gestiftet und damit die älteste bestehende Sozialsiedlung der Welt. Die in den rund 140 Häusern lebenden katholischen Augsburger Bürger bezahlen für eine ca. 60 Quadratmeter große Wohnung lediglich eine jährliche Kaltmiete von nur 88 Cent. Als Gegenleistung müssen sie täglich drei Gebete für die Stifterfamilie sprechen.

Auf dem Rundgang durch die Stadt Augsburg sollte auch ein Abstecher zum Dom St. Maria nicht fehlen. Den ottonische Dom aus dem 1. Jahrhundert zieren prachtvolle romanischen Buntglasfenstern, auf denen die Propheten dargestellt werden. Die Fenster aus dem Jahr 1065 sind ein sichtbares Beispiel für den ältesten figürlichen Glasmalereizyklus weltweit.

Weitere Sehenswürdigkeiten in der Nähe sind die ab 1474 im spätgotischen Stil erbaute Basilika St. Ulrich und Afra, sowie das Kloster St. Stephan. In letzterem kann auch übernachtet werden. Buchen sie ein Ferienhaus Bayern oder eine Ferienwohnung und erleben sie ein paar ereignisreiche Tage in der bayerischen Gemeinde Augsburg und Umgebung.

Wir empfehlen Ihnen auch die folgenden Seiten: