Schloss Linderhof – Rokoko-Juwel und Lieblingsort Ludwigs II.

Schloss Linderhof – Rokoko-Juwel und Lieblingsort Ludwigs II.

Schloss Linderhof

Es ist zwar das am ‚wenigsten’ bekannte der drei weltberühmten Schlösser des Märchenkönigs – dafür aber das einzig vollendete: Schloss Linderhof. Malerisch von der beeindruckenden Bergwelt der Ammergauer Alpen umgeben, war es zudem das Lieblingsschloss Ludwigs II. Weder in Herrenchiemsee, noch in Neuschwanstein hielt sich der menschenscheue König nämlich häufiger auf als in diesem kleinen prachtvollen Schloss, das eher an eine große Rokoko-Villa erinnert.

Hier fand er die glanzvolle und zugleich abgeschiedene Traumwelt, in die er sich immer wieder sehnsuchtsvoll zurückzog. Nur das kleine, aber feine Königshaus am Schachen, das vierte (und weitgehend unbekannte) Bauwerk Ludwigs, liegt noch einsamer in der Wettersteiner Bergwelt.

Auch wenn das Schlösschen noch heute fast weltabgeschieden wirkt, alleine für sich werden Sie das königliche Domizil in Ihrem Ferienhaus-Urlaub definitiv nicht mehr erleben. Denn Hunderttausende besuchen Jahr für Jahr die prunkvoll ausgestattete ‚Königliche Villa‘ mitsamt dem weitläufigen Schlosspark in der Nähe der oberbayerischen Gemeinde Ettal und der Stadt Garmisch-Partenkirchen.

Vom alten ‚Königshäuschen’ zum Lustschloss mit ‚Tischleindeckdich‘

Einst befand sich am heutigen Standort von Schloss Linderhof ein Jagdhaus, das sogenannte ‚Königshäuschen‘, in dem Ludwig II. als Jugendlicher bei den Jagdausflügen mit seinem Vater Maximilian II. logierte. Anstelle des relativ einfachen Gebäudes plante Ludwig viele Jahre später schier Gewaltiges: Ein Schloss nach dem Vorbild von Versailles sollte errichtet werden! Da das Tal hierfür jedoch zu eng war, wurde der Plan später auf der Herreninsel im Chiemsee umgesetzt, und Schloss Herrenchiemsee entstand. Für Linderhof wurde jedoch ein neues Projekt entworfen und auch verwirklicht.

Am Standort des Jagdhauses, das 1874 ca. 200 m weiter nach Westen versetzt wurde, entstand von 1870 bis 1886 das heutige Schloss. Hier erschuf sich der exzentrische Monarch mit fantasievoll ausgestatteten Räumen und Kabinetten sein ureigenes ‚Lustschloss‘, ein kleines persönliches Refugium im Gegensatz zu den repräsentativen Palästen von Herrenchiemsee und Neuschwanstein. Und Sie haben Glück, dass Sie den intimen königlichen Bau heutzutage noch im Original besichtigen können. Denn wäre es nach dem Willen des einstigen Bauherrn gegangen, wäre das Schloss nach seinem Ableben gesprengt worden ...

Video: Schloss Linderhof, Königschloss von König Ludwig II


Trotz der eher bescheidenen architektonischen Dimensionen erwartet Sie im Inneren von Schloss Linderhof überall Pracht und kostbarste Dekoration. Gemeinsam mit dem Architekten Georg von Dollmann gestaltete Ludwig den Bau nämlich in einer Mischung aus französischem und bayerischem Neorokoko. Dabei hat der einfallsreiche Monarch die erlesenen Räume nicht nur spektakulär möblieren und mit reicher Goldverzierung versehen lassen, sondern auch eigene, höchst originelle Ideen eingebracht.

Überall wurden optische Täuschungen, Licht- und Spiegeleffekte eingesetzt, um die Räume noch größer und prächtiger wirken zu lassen. Außerdem gibt es im Speisesaal einen ungewöhnlichen Speisenaufzug, ein sogenanntes ‚Tischleindeckdich‘, zu bewundern. Der spezielle Esstisch wurde hierbei mit einer Kurbelmechanik durch eine Luke nach unten in die Küche gelassen. Nach dem Eindecken wurde er wieder nach oben transportiert, sodass der menschenscheue König völlig ungestört dinieren konnte.

Betreten Sie bei Ihrer Besichtigung den wunderschönen schneeweißen Bau mit seinem Haupt- und Obergeschoss, so gelangen Sie zunächst ins Vestibül mit einem Standbild von König Ludwig XIV. von Frankreich, dem großen Vorbild des bayerischen Namensvetters. Über das Treppenhaus gelangen Sie dann in vier hufeisenförmige Kabinette in den Farben lila, rosa, gelb und blau, ein östliches und ein westliches Gobelinzimmer, das auch als Musikzimmer bezeichnet wird. Hier befindet sich übrigens ein Pianino Aeolodikon – eine sogenannte Windharmonika – sowie ein Harmonium in Form eines Klaviers.

Jeweils ovalförmig sind schließlich das Speise- und das üppig ausgestattete Audienzzimmer angelegt, das auch als Arbeitszimmer genutzt wurde. Die beiden größten Räume des Märchenschlösschens sind jedoch der Spiegelsaal – mit seinen fantastischen Lichtwirkungen und optischen Spielereien – und das königliche Schlafzimmer. Diese gehören zu den am reichsten ausgestatteten und am aufwendigsten gestalteten Bereichen des gesamten Schlosses. Tatsächlich ist hier kaum eine Decken- oder Wandfläche ohne Dekoration geblieben ...

Neptun, Venus und ein ‚Maurischer Kiosk‘

Neben dem prachtvollen Schloss dürfen Sie jedoch keinesfalls die überaus vielseitigen Parkanlagen vergessen. Die gewaltige 53 Hektar große Gesamtanlage wurde zwischen 1874 und 1880 unter der Leitung des bayerischen Hofgärtners und Gartengestalters Carl von Effner geschaffen. Der nach dem Vorbild französischer und italienischer Barock- und Rokokogärten angelegte und kreuzförmig um das Schloss gruppierte zentrale Teil wird Sie mit seinen Terrassengärten und Parterre-Anlagen begeistern. Zahllose Holzpavillons, Metallfiguren, Vasen, Laubengänge, geometrische Blumenbeete und Springbrunnen schmücken die traumhafte Anlage.

Absolutes Highlight ist natürlich der Neptunbrunnen im großen Bassin vor dem Schloss, dessen Fontäne zu jeder halben Stunde über 30 m in die Höhe schießt – ein Spektakel, das Sie sich nicht entgehen lassen sollten! Weitere Höhepunkte des Gartens bilden die nördlich des Schlosses angelegte lange Kaskade sowie der Musikpavillon auf der Anhöhe der beeindruckenden Terrassenanlage. Den bekrönenden Abschluss der südlichen Terrassengärten bildet ein kleiner griechischer Venustempel.


Schloss Linderhofs Adresse lautet: Linderhof 12 in 82488 Ettal. Reisen Sie mit dem Auto an, so finden Sie am südwestlichen Ende des Schloss- und Parkgeländes einen kostenpflichtigen PKW-Parkplatz. Mit dem Zug erreichen Sie den nächstgelegenen Bahnhof in Oberammergau. Von hier aus können Sie entweder zwei Buslinien des Regionalverkehrs Oberbayern oder ein Taxi für die ca. 15 km lange Fahrt wählen.

Öffnungszeiten sind vom 1. April bis 15. Oktober jeweils täglich von 9.00 bis 18.00 Uhr, und vom 16. Oktober bis 31. März jeweils täglich von 10.00 bis 16.30 Uhr. Ausnahmen bilden der 1. Januar, der Fastnachtsdienstag sowie der 24., 25. und 31.12., an denen das gesamte Gelände geschlossen bleibt. Wenn Sie während Ihres Ferienhaus-Urlaubs nicht nur das Schloss, sondern auch die sehenswerten Parkbauten besichtigen möchten, sollten Sie beachten, dass sämtliche Parkbauten – außer dem Königshäuschen – im Winterhalbjahr geschlossen sind.

Da Schloss Linderhof nur im Rahmen von ca. 25-minütigen Führungen besichtigt werden kann, finden diese fortlaufend sowohl in deutscher wie in englischer Sprache statt. Tickets können entweder an der Tageskasse oder bis zu 6 Monate im Voraus im Ticketshop reserviert bzw. gekauft werden. Unser Tipp: Wollen Sie die Schlösser Linderhof und Neuschwanstein gemeinsam an einem Tag besichtigen, sollten Sie zunächst ein Ticket für Neuschwanstein reservieren, da die Nachfrage hierfür wesentlich höher ist.

Suchen Sie ein Ferienhaus in Bayern?

Ferienhäuser in Bayern

Ferienhäuser in Bayern

Ferienhaus Urlaub in Bayern. Alle Ferienwohnungen und Ferienhäuser im Überblick.

Ferienhäuser in Berchtesgaden

Ferienhäuser in Berchtesgaden

Berchtesgaden ist eine Kleinstadt in den Alpen, die vom mächtigen Watzmannmassiv überragt wird.

Ferienhäuser Bayerische Alpen

Ferienhäuser Bayerische Alpen

Die Bayerischen Alpen liegen im Süden des Bundeslandes Bayern. Die Alpenregion erstreckt sich vom Lech im Westen bis nach Berchtesgaden.

Wir empfehlen im Ferienhaus Urlaub einen Besuch dieser Sehenswürdigkeiten: