×

Magische Wasserwelten: Der Zauber der bayerischen Alpenseen

Bayern ist reich an wunderschönen Seen, deren Besuch zu jeder Jahreszeit ein Genuss ist. Ob zum Baden, Bootfahren, Wandern oder einfach nur zum Genießen der Natur, die bayerischen Seen bestechen mit natürlicher Schönheit und reizvollen Ausflugszielen. 

An dieser Stelle stellen wir Ihnen fünf der schönsten Seen in Bayern vor und geben Tipps, was Sie dort nicht verpassen dürfen.

Der Königssee  

Der Königssee liegt im Berchtesgadener Land im Südosten Bayerns und ist der tiefste See Deutschlands. Er ist etwa 8 km lang, 1,2 km breit und bis zu 190 m tief. Das fjordartige Gewässer ist bekannt für sein smaragdgrünes Wasser, das von steilen Felswänden umgeben ist. Ein Ferienhaus in Bayern am Königssee ist der perfekte Ausgangspunkt für Entdeckungsreisen in der Bergwelt von Jenner, Watzmann und Co.

Zu den Sehenswürdigkeiten am Königssee gehört die berühmte Wallfahrtskirche St. Bartholomä mit ihren feuerroten Zwiebeltürmen, die auf einer Halbinsel am Westufer steht. Die Kirche wurde im 12. Jahrhundert gegründet und ist im barocken Stil erbaut. Sie ist nur mit dem Schiff erreichbar, das von der Anlegestelle in Schönau am Königssee abfährt. Die Schifffahrt dauert etwa 35 Minuten und unterwegs bietet sich Ihnen ein herrlicher Blick auf den See und die umliegenden Berge.

Eine weitere Attraktion am Königssee ist die Halbinsel Hirschau, die am Südende des Sees liegt. Dort befindet sich das Schloss Salet, das im 19. Jahrhundert als Jagdschloss diente. Von dort aus gelangen Sie zu Fuß zum Obersee, einem kleineren See, der vom Königssee durch einen schmalen Landstreifen getrennt ist.

Der Schliersee 

Der Schliersee liegt im Landkreis Miesbach im Süden Bayerns. Eine Attraktion am Seeufer ist die Schliersbergalm, die sich auf einem Hügel über dem See befindet. Die Schliersbergalm ist eine beliebte Einkehrmöglichkeit, die eine traditionelle bayerische Küche und einen herrlichen Blick auf den See bietet. Vor Ort gibt es einen Erlebnispark, der über verschiedene Attraktionen wie eine Sommerrodelbahn, einen Streichelzoo, einen Spielplatz und einen Swimmingpool verfügt. 

Zu den Ausflugszielen in der Nähe des Schliersees gehört der Spitzingsee, ein kleinerer See, der sich auf 1.090 m Höhe befindet. Er ist ein idyllischer Ort, der zum Baden, Bootfahren, Wandern oder zum Skifahren im Winter einlädt. Eindrucksvoll ist der Blick von hier auf die Rotwand, den höchsten Berg im Mangfallgebirge. Ein weiteres Ausflugsziel ist das Markus Wasmeier Freilichtmuseum, das sich in der Ortschaft Schliersee befindet. Das Freilichtmuseum zeigt das Leben und die Kultur der Bauern im Oberland und besteht aus mehreren historischen Gebäuden, die aus verschiedenen Orten Bayerns stammen und hierher verlegt wurden. 

Der Tegernsee 

Der Tegernsee liegt im Landkreis Miesbach im Süden Bayerns und ist einer der beliebtesten Erholungsorte in der Region. Er ist bekannt für sein klares Wasser, das von grünen Hügeln und schneebedeckten Bergen umgeben ist. Der Tegernsee ist Teil des Naturparks Bayerische Alpen und bietet viele Möglichkeiten für Sport und Freizeit.

Zu den Sehenswürdigkeiten gehört das Schloss Tegernsee, das auf einer Anhöhe am Ostufer thront. Das Schloss wurde im 8. Jahrhundert als Benediktinerkloster gegründet und ist heute Sitz der Familie Wittelsbach. Das Schloss ist nicht öffentlich zugänglich, aber Sie können die Schlosskirche besichtigen, die im romanischen und gotischen Stil erbaut wurde.

Eine weitere Attraktion am Tegernsee ist die Seesauna, die direkt am Ufer liegt. Die Seesauna ist eine moderne Wellnessanlage, die über verschiedene Saunen, Dampfbäder, Ruheräume und einen Naturbadeteich verfügt. Zu den Ausflugszielen in der Umgebung des Tegernsees gehört der Wallberg, ein 1.722 m hoher Berg, dessen Gipfel mit einer Seilbahn erreichbar ist. Von der Bergstation haben Sie einen traumhaften Ausblick auf den Tegernsee und die Alpen. 

Der Starnberger See 

Der Starnberger See liegt im Landkreis Starnberg im Südwesten Bayerns und ist der zweitgrößte See des deutschen Bundeslandes. Er ist etwa 21 km lang und 3,8 km breit. Zu den Sehenswürdigkeiten am Starnberger See gehört das Schloss Berg, das am Ostufer steht. Das Schloss wurde im 17. Jahrhundert als Jagdschloss erbaut und war später die Sommerresidenz von König Ludwig II. Das Gebäude ist nicht öffentlich zugänglich, aber Sie können durch den Schlosspark bummeln, der aus einem reizvollen Garten und einem Pavillon besteht. Im Schlosspark befindet sich auch eine Votivkapelle, die an den Tod von König Ludwig II. erinnert, der 1886 im Starnberger See ertrank. Vor dem Schloss liegt die Roseninsel, die mit einem Boot erreichbar ist.

Eine weitere Attraktion am Starnberger See ist das Buchheim Museum, das sich am Westufer befindet. Es handelt sich um ein Kunstmuseum, das die Sammlung des Schriftstellers und Malers Lothar-Günther Buchheim beherbergt. Zu den Ausflugszielen in der Nähe des Starnberger Sees gehört der Kloster Andechs, das auf einem Hügel über dem Ammersee thront. Das Benediktinerkloster wurde im 10. Jahrhundert gegründet wurde und ist eine bedeutende Wallfahrtsstätte ist. Kloster Andechs ist auch bekannt für seine Brauerei, die seit 1455 existiert und das berühmte Andechser Bier produziert.

Der Chiemsee 

Der Chiemsee ist der größte See in Bayern und der drittgrößte See in Deutschland. Er wird auch das "Bayerische Meer" genannt und ist Teil des Naturparks Chiemgau. Hauptattraktionen sind die drei Inseln, die Sie mit dem Schiff erreichen können: die Herreninsel, die Fraueninsel und die Krautinsel. Die Herreninsel ist die größte Insel im Chiemsee und beherbergt das berühmte Schloss Herrenchiemsee, das König Ludwig II. im 19. Jahrhundert als Hommage an Versailles erbauen ließ. Das Schloss ist ein prächtiges Bauwerk, das mit kunstvollen Räumen, einem großen Spiegelsaal und einem prächtigen Garten beeindruckt. 

Die Fraueninsel ist die zweitgrößte Insel im Chiemsee und beherbergt das älteste noch bewohnte Frauenkloster in Bayern, das im 8. Jahrhundert gegründet wurde. Das Kloster ist ein historisches Bauwerk, das mit einer romanischen Kirche, einem gotischen Kreuzgang und einem barocken Kuppelsaal aufwartet. Die kleinste Insel im Chiemsee ist die Krautinsel. Dort existieren keine Gebäude, sondern nur eine üppige Vegetation. Die Krautinsel ist ein Naturschutzgebiet, das vor allem für seine wilden Kräuter bekannt ist, die von den Schwestern des Klosters gesammelt wurden.

Folgende Reportagen könnten Sie auch interessieren:

Herbstliche Wanderungen im Bayerischen Wald

Herbstliche Wanderungen im Bayerischen Wald

Ferienhaus am Königssee

Ferienhaus am Königssee

Weinlese-Erlebnisse in Franken

Weinlese-Erlebnisse in Franken

Bayerische Gemütlichkeit: Hotels in Nürnberg und Regensburg

Bayerische Gemütlichkeit: Hotels in Nürnberg und Regensburg

Faszination-Bayern.de

Faszination-Bayern.de

Ferienhäuser an den beliebtesten Orten in ganz Bayern. Im bergigen Oberbayern, im wanderfreundlichen Bayerischen Wald, im voralpinen Chiemgaun oder Franken. Wir bieten Ihnen ein exklusives Angebot an Ferienhäusern und Ferienwohnungen in ganz Bayern an.

Ausgewählte Unterkünfte in Bayern