Berchtesgaden

Berchtesgaden – Alpenstädtchen am Fuße des Watzmann

Berchtesgaden ist ein malerisches Alpenstädtchen am Fuß des Watzmann-Massivs. Erstmalig erwähnt wurde das Klosterstift im Ort im Jahr 1102.

Berchtesgaden – Salzstadt in Oberbayern 

Berchtesgaden – Alpenstädtchen am Fuße des WatzmannDie Entwicklung des Alpenstädtchens Berchtesgaden ist eng mit dem Salzabbau verbunden. Bereits die Kelten schürften in tiefen Stollen nach dem “Weißen Gold” und das Salzbergwerk Berchtesgaden zählt zu den meistbesuchten Attraktionen im Berchtesgadener Land

Im Lauf der Geschichte gehörte das Alpenstädtchen mehrfach zum Erzbistum Salzburg und zum Königreich Bayern. Die bayerischen Könige kamen in den Sommermonaten regelmäßig zum Jagen in die Alpenregion. Ihren Urlaub in einem Ferienhaus Bayern verbringen Sie vor einer eindrucksvollen Bergkulisse. Überragt wird die Stadt vom zweithöchsten Berg Deutschlands. Der Watzmann besitzt eine Höhe von 2.713 m und liegt mitten im Nationalpark Berchtesgaden. Mitten in der Stadt vereinigen sich die Königsseeache und die Ramsauer Ache zur Berchtesgadener Ache, die in der Nähe von Salzburg in die Salzach mündet. 

Stadtbummel durch Berchtesgadens historisches Zentrum 

Das Zentrum des Altstadtkerns bildet der Schlossplatz mit den Gebäuden des ehemaligen Augustinerklosters. Der romanische Kreuzgang aus dem 13. Jahrhundert ist vollständig erhalten. Am Schlossplatz erhebt sich die Stiftskirche Berchtesgaden, die im 12. Jahrhundert errichtet und im 16. Jahrhundert umgebaut wurde. Daneben steht am Rathausplatz die Pfarrkirche St. Andreas, die im Jahr 1397 eingeweiht wurde. Gegenüber vom Kreuzgang liegen die Gebäude des Königlichen Schlosses, das den bayerischen Königen als Wohnsitz während ihres Jagdaufenthaltes diente. Die Fußgängerzone in der Innenstadt wird von historischen Häusern gesäumt, die mit kunstvollen Fassadengemälden verziert sind. Kleine Geschäfte mit Kunsthandwerk, Bekleidung, Bergsteigerausrüstung und Drogeriebedarf reihen sich in der Innenstadt aneinander. 

Ausflugsziele und Freizeitmöglichkeiten in Berchtesgaden 

Unzählige Wanderwege führen durch die eindrucksvolle Bergwelt der Berchtesgadener Alpen. Ein reizvolles Naturschauspiel erwartet Sie außerhalb der Stadt in der Wimbachklamm. Dort zwängt sich der Bach durch eine enge Schlucht, die über Holzstege erschlossen ist. Südlich von Berchtesgaden liegt im Ortsteil Schönau der tiefblaue Königssee. Wie ein Fjord liegt der malerische See eingebettet zwischen hohen Alpengipfeln. Das Wasser besitzt Trinkwasserqualität. Ein Kletterparadies im Nationalpark Berchtesgaden ist die Watzmann-Ostwand. Die steil aufragende Felswand stellt hohe Anforderungen an Können und Geschicklichkeit. Im Winter laden die Skigebiete am Jenner, am Rossfeld und in Hochschwarzeck zum Skifahren und Snowboarden ein. Darüber hinaus ziehen sich herrlich gelegene Langlaufloipen durch die verschneite Winterlandschaft. 

Entdecken Sie in Ihrem Urlaub in einem der Ferienhäuser Bayern das reizvolle Alpenstädtchen Berchtesgaden und verbringen Sie vor einer hochalpinen Traumkulisse erholsame Ferientage in Oberbayern.

Wir empfehlen Ihnen auch die folgenden Seiten: